Laserschweißen mit der geballter Werkzeugbau-Kompetenz

Einer der wesentlichen Merkmale Ihres Laserspezialisten tcms ist die Erfahrung aus der täglichen Praxis. Wir verkaufen eben nicht nur, sondern erbringen auf unseren eigenen Anlagen selbst Dienstleistungen damit. Im Klartext: Die Kunden, die unsere Maschinen im Einsatz haben, profitieren von unserer Kompetenz. Wir sind keine klassischen Verkäufer, sondern gelernte Werkzeugmacher. Dadurch arbeiten wir mit unseren Kunden auf Augenhöhe. Darüber hinaus: Das, was heutzutage als "netzwerken" bezeichnet wird, leben wir schon von Anfang an. Wir pflegen einen ständigen Erfahrungsaustausch mit den Menschen, die mit unseren Maschinen arbeiten. Daraus ergeben sich ständige fachliche Bereicherungen, von denen Sie profitieren. Gleich, ob Sie uns mit einer Reparatur beauftragen, oder dies so häufig benötigen, daß für Sie die Investition in einen eigenen Schweißlaser naheliegt.

Zu unseren Dienstleistungskunden gehören Werkzeugbau-Abteilungen namhafter Industrie-Konzerne genauso wie mittelständische Werkzeugkonstrukteure. Gleiches gilt auch für die Betreiber, die einen eigenen Schweißlaser auslasten. Wir bedienen weltweit agierende Konzerne, die auf verschiedenen Kontinenten mit unseren Schweißlasern arbeiten. Doch auch kleinere Werkzeugbau-Firmen nutzen unsere Schweißlaser, um ihr Leistungsspektrum massiv zu vergrößern.

VORGABEN:

Einbrände, Spannungen und Verzug, die bei konventionellen Schweißverfahren regelmäßig zu Problemen führen, werden beim Laser- schweißen weitgehend ausgeschlossen.

Zeit- und Kostensparende Laserschweiß- bearbeitung ermöglicht Reparaturen, die für die schnelle Weiterführung der Produktionsabläufe unverzichtbar sind. Erst die Präzision des Laser- schweißverfahrens erlaubt selbst in vielen „aussichtslosen“ Fällen die Reparatur und bewahrt vor dem Totalverlust des Werkzeuges.
    

VERFAHREN:


Die gezielte Wärme- und Materialanbringung des Laserschweißverfahrens verhindert aufwändige Korrekturen und reduziert die Nachbearbeitung.

Unterschiedliche Schweißpunktdurchmesser ermöglichen Bearbeitungen, auch an kleinsten Formkonturen, bei minimaler Wärmebe- einflussung des Grundmaterials.

VORTEILE:

Werkzeugausfallzeiten werden erheblich verkürzt. Nahezu sämtliche Werkzeug- und Formenstähle, Aluminium sowie NE-Metalle lassen sich reproduzierbar schweissen.

Entwicklungsfehler sowie Konstruktions- änderungen können mit minimalstem Zeit- und Kostenaufwand behoben bzw. realisiert werden.

Das Laserschweißverfahren kann ebenso zum Auftragen und Verstärken zusätzlicher Material- schichten benutzt werden, um Design-, Funktions- oder Produktänderungen zu ermöglichen.

 

EINSATZBEREICH:

Ohne negative mechanische Einflüsse auf das Grundmaterial lassen sich Laserstrahlen sehr präzise und punktgenau führen und bündeln. Die hohe Energiedichte wird durch äußerst kurze Impulse zum partitiellen Aufheizen und Schmelzen von Metallen genutzt.

Durch unterschiedliche Focussierungen des Laserstrahls werden auch tiefliegende Konturen erreicht sowie die Bearbeitung in Schlitzen und Bohrungen ermöglicht.


Werkstoffhärten von mehr als 60 Rockwell können erreicht werden. Modernste Laserschweißanlagen ermöglichen die Bearbeitung von Werkzeugen bis zu 1000kg Stückgewicht.